Alle News

Bioland: Ökoprämien auf 300 Euro je Hektar erhöhen

Eine deutliche Erhöhung der Ökoprämie auf 300 Euro pro Hektar Acker- und Grünland hat der Anbauverband Bioland gefordert. Derzeit verhandeln Bund und Länder über die Höhe der Flächenprämie für die Beibehaltung der ökologischen Bewirtschaftung, die vom Bund kofinanziert wird. 

„Uns fehlt die heimische Ware“, so Bioland-Präsident Jan Plagge. Er fordert Bundesagrarminister Schmidt und seine Länderkollegen auf, den Ausbau des heimischen Biolandbaues stärker zu unterstützen. Das Marktwachstum führe sonst nur zu einem wachsenden Anteil von Bioimporten.

300 Euro seien mindestens nötig, um die Leistungen des Biolandbaues für sauberes Trinkwasser, gesunde Böden und mehr Klima- und Tierschutz angemessen zu honorieren. (ts/bl)