Alle News

Bisher unbekanntes Virus bei Tomaten identifiziert

In Spanien verursacht zunehmend eine Viruserkrankung, die auch „Torrado“-Krankheit genannt wird, Schäden im Tomatenanbau. Das Krankheitsbild äußert sich durch das Absterben von Gewebe in den Blättern, so genannte Nekrosen. Einem Forschungsteam aus dem niederländischen Wageningen (Plant Research International, Wageningen UR) ist es nun gelungen, dieses gefährliche Virus zu identifizieren. Ein Vergleich des analysierten Erbmaterials mit dem anderer bekannter Viren ergab, dass es weltweit kein ähnliches Virus gibt. Daraus schließen die Wissenschaftler, dass sie ein neues Virus entdeckt haben und gaben ihm vorerst den Namen „tomato torrado virus“. Die Forscher vermuten, dass die Krankheit durch Weiße Fliegen verbreitet wird. Die Ergebnisse wurden detailliert in der Zeitschrift Archives of Virology publiziert.