Alle News

Blue Cottage Berries und Co.: Konzepte sorgen für Kaufanreize

, erstellt von

Auf ihrer im Rahmen der Oldenburger Winterausstellungen stattfindenden Wintermesse stellt die Baumschule Lüers unter anderem ihre neuen Konzepte wie Blue Cottage Berries oder die bienennährende Calluna-Serie Let it Bee vor. Diese würden in Gartencentern für zusätzliche Kaufanreize sorgen, wie der in Westerstede ansässige Betrieb erklärt.

Neu im Sortiment der Westersteder Baumschule ist unter anderem das Konzept Blue Cottage Berries. Foto: Lüers

Kleine Blaubeer-Hecke greift Trend zur Selbstversorgung auf

Kennenlernen können die Besucher der bis zum 30. Januar laufenden Wintermesse von Lüers unter anderem das Konzept Blue Cottage Berries. Sowohl als kleine Fruchthecke für die Beet-Einfassung als auch als Naschobst für den Balkonkasten geeignet, greife das Blue-Cottage-Konzept den Konsumentenwunsch nach Selbstversorgung und damit den Urban-Gardening-Trend auf. Die kleinwüchsige, zweimal tragende Blaubeere ist Lüers zufolge im 4er-Tray erhältlich, was den Abverkauf am POS erleichtere. Zusätzlich überzeuge das Konzept mit einem ökologischen Mehrwert, da die Verpackung zu 100 Prozent aus recyceltem Material bestehe und Blaubeeren ideale Bienen- und Insekten-Nährpflanzen seien.

Konzept Let it Bee mit bienennährenden Callunen

Bienennährend ist auch das neue Calluna-Konzept Let it Bee, erläutert die Baumschule. Die Blütezeit der Pflanzen – die für eine ungefüllte, offenblühende Bienenwiese ausgelegt seien – erstreckt sich Lüers zufolge von August bis Mitte Oktober. Von der Callunen-Serie würden vor allem Honigbienen profitieren, die wichtig für die Gewinnung von Heidehonig sei. Erhältlich sind die Pflanzen aus dem Let it Bee-Konzept im nachhaltigen 6er-Tray, wie das Unternehmen ausführt. Darüber hinaus bietet Lüers neben den hauseigenen auch andere erfolgreiche Konzepte wie beispielsweise Whitelight oder Magical Four Seasons an.

Baumschule Lüers produziert auf 40 Hektar breites Sortiment

Als Vollsortiments-Baumschule liefert Lüers nach eigenen Angaben seit über 40 Jahren an Gartencenter in ganz Deutschland und Europa. Gestartet mit der Veredelung von Rosen, ermögliche die Spezialisierung auf einzelne Produktgruppen wie Calluna, Thuja oder Gräser dem Unternehmen, gleichbleibende Qualität in großen Stückzahlen zu liefern und das komplette Jahressortiment abzudecken. Die in dritter Generation geführte Baumschule produziert in Westerstede auf 40 Hektar unter anderem Rhododendron, Gräser und Stauden, Koniferen, Obstpflanzen und Laubgehölze.

► Weitere Informationen zu den diesjährigen Oldenburger Winterausstellungen, den teilnehmenden Betrieben und den Terminen sind auf der Website „Meine Oldenburger“ zu finden.

Cookie-Popup anzeigen