Alle News

Blumen aus Ecuador weiterhin zollfrei

Das EU-Parlament hat am 12. Dezember beschlossen, das Präferenzabkommen mit Ecuador und neun weiteren Ländern auch 2014 fortzuführen. Damit bleiben Schnittblumen aus Ecuador auch nächstes Jahr zollfrei, so der Verband des Deutschen Blumen-Groß- und Importhandels (BGI). 

Blumen aus Ecuador, so wie hier von einem ecuadorianischen Aussteller im BGI Trade Centre auf der IPM, bleiben auch 2014 zollfrei. Foto: BGI

BGI-Geschäftsführer Frank Zeiler begrüßt die Entscheidung: „Für unsere Mitglieder bedeutet der erfolgreiche Abschluss der Verhandlungen eine enorme Erleichterung.“

Das Präferenzabkommen wird laut BGI auf jeden Fall zum 31. Dezember 2014 auslaufen, das heißt, ab 2015 werden Schnittblumen aus Ecuador zollpflichtig. Es bestehe jedoch die Chance, dass die EU noch ein Freihandelsabkommen mit Ecuador aushandelt. Sicher sei das jedoch nicht. (ts/bgi)