Alle News

Blumen Eckardt: die etwas andere Gärtnerei

, erstellt von

Carsten Eckardt, Inhaber von „Blumen Eckardt“ in Braunschweig, macht – entgegen üblicher Beratungsempfehlungen – vieles eher nach eigenen Erfahrungswerten und hat sein Unternehmenskonzept mehr in Kopf und Bauch als im Ordner. Seine Einzelhandelsgärtnerei wurde gerade wieder als Premiumgärtnerei getestet und sein Konzept damit bestätigt.

In jedem Verkaufsraum Neues entdecken

„Bei uns finden Kunden ein ganz besonderes Einkaufserlebnis: Die Einzelhandelsgärtnerei mit anspruchsvoller Floristik ist aus einem Blumenladen in einem Wohnhaus entstanden und wurde ständig erweitert, vergrößert, an- und umgebaut. Das verwinkelte Grundstück bietet an jeder Ecke und in jedem Verkaufsraum etwas zum Entdecken und unterscheidet sich auf sympathische Weise von einem auf Verkauf getrimmten Einheits-Gartencenter.“ So beschreibt sich der Betrieb auf seiner Website.

Die Beschreibung trifft genau den Kern: Was Blumen Eckardt absolut sympathisch und zum Kundinnen(!)-Magnet macht, ist die Wohnraum-Wohlfühlatmosphäre, in der sich nach Herzenslust stöbern lässt. Und die auf eine auffallend große Auswahl an Pflanzen im Indoor- und Outdoor-Bereich in hoher Qualität treffen lässt: „Zu uns kommen die Kunden immer mit dem Wissen, dass sie hier etwas Besonderes finden“, weiß Carsten Eckardt um seinen Ruf.

Gärtnerische Fachkompetenz

Dabei sind es aus gärtnerischer Sicht gar nicht immer Besonderheiten, sondern bewusst ausgewählte Produkte – von größeren Topf- und Blühpflanzen über den Callunen-Stauden-Mix bis zur hochwertigen Gräser- und Formgehölz-Auswahl. Alles in begrenzten Mengen – was noch einen Hauch mehr Exklusivität vermittelt – und in auffallend guter Qualität. Hier macht sich eindeutig die gärtnerische Fachkompetenz von Carsten Eckardt und seinem Vater, ebenfalls Gärtnermeister, bemerkbar.

Dazu gibt es innen wie außen ausgewählte Hart- und Boutique-Ware zu entdecken: von Themen-Geschenktüten, gefertigt und gefüllt in einer Behindertenwerkstatt, über Kulinarisches wie Walnussnudeln & Hochprozentigem über hochwertige Deko wie stylische Kissen und Holzfiguren bis hin zum kompletten Grillplatz im Old-Factory-Style. Alles ebenfalls in begrenzten Mengen – und damit exklusiv.

Kunden in Kauflaune bringen

Eckardt hat seinen Betrieb erst vor kurzem komplett neu gestaltet, ohne dabei seinem reduzierten Stil und den Firmenfarben Grau-Grün untreu zu werden. Die Ladeneinrichtung besteht zu großen Teilen aus weißen Ikea-Tischchen und -regalen, die als pflegeleichter Standort für Floristik und Pflanzen oder als Boutique-Regale dienen. Alle Räume wirken durch die weißen Regale und eine gute Ausleuchtung trotz ihrer Verwinkeltheit hell und frisch.

Den Kassenbereich hat Eckardt bewusst in das angrenzende Verkaufsgewächshaus verlegt, was die Kunden zwangsläufig durch den kompletten Laden führt und zu Zusatzkäufen verführt. „Unser erklärtes Ziel ist es, unsere Kunden möglichst lange im Laden zu halten, sich dort wohl zu fühlen und in Kauflaune zu kommen“, sagt der Unternehmer. Und das gelingt: Auch der angrenzende Außenbereich ist durch geschickte Wegeführung so gestaltet, dass es den Besucher immer weiter zieht, ihn neugierig macht, auch noch mal um die nächste Ecke zu schauen und zu entdecken, was es dort gibt.

Kein schriftlich festgelegtes Unternehmenskonzept

Eckardts Konzept setzt vieles von dem, was beispielsweise bei Betriebsberatungen vermittelt oder auch bei einer Premiumprüfung abgefragt wird, anders um: Er hat kein schriftlich festgelegtes Unternehmenskonzept, trotzdem leben es alle zehn Mitarbeiter. Er führt weder Kundenbefragungen noch Kundenbindungsaktionen durch – von einer Adventsausstellung einmal abgesehen. Trotzdem weiß das Team genau, was seine Kunden wünschen.

Mehr zur Braunschweiger Einzelhandelsgärtnerei Blumen Eckardt lesen Sie in der TASPO 40/2018, die am 5. Oktober erschienen ist.