Alle News

Blumen für Grab und Beerdigung

In katholischen Ländern Osteuropas – besonders Polen, Ungarn, Slowenien – werden 40 bis 50 Prozent der gekauften Schnittblumen für Trauerbinderei und Gräber verwendet. Allerheiligen und die Namenstage sind dort wichtige Anlässe, Blumen auf Gräber zu bringen.

Dies geht aus einer Untersuchung der niederländischen Produktschap Tuinbouw hervor (Quelle: Vakblad voor de Bloemisterij). Blumen auf die Gräber zu bringen habe besonders in jenen Ländern einen hohen Stellenwert, wo der Glaube eine große Rolle spielt.

Dies gilt besonders in Ungarn. In Polen und Slowenien sind die Prozentsätze ähnlich hoch.