Alle News

Blumendieb per Peilsender gefasst

, erstellt von

Im Kreis Wetterau sorgte ein Blumendieb für Ärger. Er hatte Medienberichten zufolge wochenlang Blumenkübel geklaut. Zum Verhängnis wurde ihm ein satellitengestützter Peilsender, GPS-Tracker genannt, den die Behörden in einem Topf mit Geranien versteckt hatten.

Der GPS-Tracker, mit dem die Polizei den Dieb überführte, versteckte sich in einem Topf mit Geranien. Foto: Fotoloa ivanfff

GPS-Tracker im Geranien-Topf

Mehrere Bewohner hatten Anzeige gegen den Blumendieb erstattet. Das Forstamt und die Polizei dachte sich die Falle mit dem GPS-Tracker aus. Nachdem der Dieb den „verwanzten“ Topf mit Geranien geklaut hatte, orteten die Behörden den „Unterschlupf“.

Wenig kreativ hatte der Mann seine Beute, rund 40 Pflanzgefäße im Wert von mehreren hundert Euro, in seinem Keller versteckt. Außerdem entdeckten die Beamten noch andere Gegenstände, unter anderem zwei Grills, die ebenfalls gestohlen sein sollen. Wie die Hessenschau berichtet, arbeitet das Forstamt mit GPS-Trackern, um Holzdiebe zu überführen.