Alle News

Blumenorder am PC

3.000.000 Deutsche haben schon einmal Blumen im Web bestellt, berichtet der Bundesverband Bitkom anlässlich des Muttertages aus einer aktuellen repräsentativen Studie. Internet-Shopping werde demnach längst nicht nur für Elektronik-Einkäufe und Downloads genutzt. Immer mehr Menschen ordern Blumengrüße bequem am eigenen PC, schlussfolgert Bitkom - nach eigenen Angaben das Sprachrohr der IT-, Telekommunikations- und Neue-Medien-Branche und Repräsentant von etwa 90 Prozent des deutschen ITK-Marktes.

Der Gesamtumsatz mit Schnittblumen lag 2008 bei 3,2 Milliarden Euro, wie aus Angaben der Zentralen Markt- und Preisberichtstelle (ZMP) hervorgeht. Schätzungen der Agrarwirtschaft zufolge werde dabei bereits jeder zehnte Blumenstrauß über das Internet verkauft. Nach Bitkom-Berechnungen liegt der Online-Umsatz mit Schnittblumen bei über 300 Millionen Euro.

Für den Muttertag am 10. Mai hätten einzelne Anbieter noch am Samstagmorgen Bestellungen angenommen und dann die Sträuße über Händler vor Ort ausgeliefert. Bei Anbietern, die Blumen per Post verschicken, müsse dagegen die Bestellung in der Regel spätestens am Freitag eingehen. Deshalb empfehle es sich, die Lieferbedingungen zu vergleichen, weiß Bitkom. Wir wissen: Es gibt jedes Jahr wieder eine Vielzahl von so Kurzentschlossenen, dass sie über das Internet nicht mehr bedient werden können. Sie marschieren deshalb wie eh und je in das nächste Blumenfachgeschäft ihrer Wahl, um sich dort den Blumenstrauß zusammenstellen zu lassen.