Alle News

Blumenschau auf der BUGA Havelregion

, erstellt von

Rosen, Stauden und Sommerblumen sind das Herz der 8. Blumenschau der BUGA Havelregion. Aber auch farbenprächtiger Fingerhut und Cleome schmeicheln dort den Augen der Besucher.

Rosen sind die Stars der aktuellen Blumenschau im Rahmen der BUGA Havelregion. Foto: Sibylle Eßer (DBG)

Floristen müssen für Blumenschau in die Höhe arbeiten

Die Blumenschau findet in der St. Johanniskirche in Brandenburg an der Havel statt. Aufgrund der Platzverhältnisse mussten die Floristen in die Höhe arbeiten. Aus Sicht des Veranstalters sind so einzigartige Ausstellungsstücke entstanden. So sind zum Beispiel Grundgestelle aus Eisen mit getrockneten Strelizienblättern dekoriert, an denen Schleierkraut in langen Girlanden eingewoben wurde.

Die Stars: Rosen, Schnittblumen, Bodendecker

Die Stars der Blumenschau sind die Rosen, egal ob Bodendecker oder Schnittblume. Sie wurden von den Floristen zum Beispiel als Hochstämmchen gezogen oder auch zur Pyramide arrangiert.
Bei den Edelrosen sind zur Zeit ‘Hansestadt Rostock’ und ‘Schöne Koblenzerin’ beliebt. Letztere ist eine öfter blühende Sorte mit ADR Prädikat, das für besonders krankheitsresistente und kräftige Pflanzen steht. Das Farbspektrum der Rosen, die zur Blumenschau gezeigt werden, ist breit angelegt.

Bodendecker echte Hingucker

Ein weiterer Hingucker: Der Bodendecker ‘Heidetraum’. Er besticht durch dunkelrosa gefärbte Blüten, Regenfestigkeit und einmaligen Duft. Von den Hochstämmchen hat die Sorte ‘Leonardo da Vinci’ eine Sonderstellung. Kräftige, pinkfarbene Blütenwolken umgeben den Stamm – wunderschön eingebettet in die begleitenden Impatiens, Fuchsien, Euphorbien und Gazanien.

Doch nicht nur im Inneren der St. Johannis Kirche wartet Farbenpracht auf die Besucher. Rosensorten in Kombination mit Dahlien und der Staude Mädchenauge schmücken die Nischen der Außenfassade.