Alle News

Bodenhilfsstoffe

Durch den Einsatz von Terracottem, einem Volldünger mit Wurzel-aktivatoren, Wasser- und Nährstoffspeicher, können Städte ihre Pflegekosten senken und den Pflegeaufwand minimieren. Terracottem wurde vor mehr als zehn Jahren von Professor Van Cotthem und seinem wissenschaftlichen Team an der Universität zu Gent (Belgien) entwickelt. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus 22 Substanzen sechs verschiedener Gruppen, welche auf synergetischem Wege das Pflanzenwachstum fördern sollen. Es stimuliert die Produktion von Biomasse, erhöht die Wasserhaltekapazität und Ernährungskraft des Bodens, so der Hersteller. Der Einsatz beschränkt sich nicht nur auf Blumenkübel und Pflanzgefäße: Beim Straßenbegleitgrün, bei Baum- und Strauchpflanzungen, zur Renaturierung belasteter Flächen sowie in der Forstwirtschaft wird das Produkt von Grünflächenämtern und Fachunternehmen erfolgreich ein gesetzt. Auch in der Rasen-Neuanlage und Rollrasen-Anlage bewirke es ein schnelleres, vollständigeres Aufkommen, eine tiefere Wurzelbildung, die Reduzierung der Bewässerungsfrequenz bis zu 50 Prozent und weniger Verluste durch Wegspülen der Dünger. Beim Umpflanzen von Bäumen konnte die Baumsterblichkeitsrate reduziert werden. Infos unter Tel.: 02871-2392270, Internet: www.terracottem.com.