Alle News

Buchmesse durch die grüne Brille

, erstellt von

In der zunehmend digitalen Welt galt das Buch eine Zeit lang als Auslaufmodell. Doch jetzt ist der Ansturm auf Gedrucktes, auch auf Sach- und Fachbücher größer denn je, auch grüne Themen wie Gärten im Winter, Urban Gardening oder exotische Pflanzen ziehen die Leser an.

Gärten in Bildbänden waren auf der Buchmesse in Frankfurt beliebt. Foto: Thomas Herrgen

Exotik aus Südostasien: Pflanzen und Gewürze

Das Gastland Indonesien mit seinen 17.000 Inseln präsentierte sich in einem mystischen, mit hängenden Lichtsäulen gestalteten Pavillon als Literatur-, Natur-, Exotik- und Reiseland. Symbolisch dafür standen die Pflanzen, aus denen Gewürze hergestellt werden. Ihre Präsentation in Gläsern und Schalen, auf bootförmigen Tischen kam bei den Besuchern gut an.

Indonesien setzte damit einen Haupttrend der Messe im Bereich Sachbücher, rund um das Kochen. Aber auch Bücher über Kräuter, Nutzgärten und Urban Gardening, wie etwa bei BLV, Ulmer und Callwey hatten noch eine hohe Affinität zu diesem Thema.

Hochglanz Gartenbildbände auf der Buchmesse

Das Segment der Gartenfachbücher wurde durch eine Reihe von Neuerscheinungen und beeindruckenden Bildbänden bereichert. So hat die Deutsche Verlags-Anstalt (DVA) auf Gräser und mit dem Titel „Der Garten im Winter” auf die vierte Jahreszeit fokussiert. Fotograf Jürgen Becker zeigt darin erneut sein Können, Pflanzen und Gärten auch bei Raureif, Schnee und Eis einzufangen.

Mit zwei brandneuen Titeln zur Gartenarchitektur wartete der Callwey-Verlag auf: „Gartendesign - Gartengestaltung” (Ian Hodgson) und „Faszination Grüne Gärten” (Christa Hasselhorst, Marion Nickig) geben in Plänen, Bild und Text viele Ideen und Inspirationen für die Neuanlage oder Umgestaltung von modernen und traditionellen Gärten.

Am Stand des Beuth-Verlags wurden die Ergänzungen 2015 zur VOB beworben. Die Neuauflage des DIN-Buchs für den Garten- Landschafts- und Sportplatzbau ist etwa im März 2016 zu erwarten.

Ausstellung Fotobuchpreis – japanische Zen-Gärten begeistern

Der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, LV Baden-Württemberg jährlich ausgeschriebene Fotobuchpreis war mit einer Ausstellung der Nominierten und Sieger im Rahmen der Buchmesse vertreten. So gehörte etwa der DVA-Bildband “Japanische Zen-Gärten, Wege zur Kontemplation” von Yoko Kawaguchi zu den Nominierten. Eine Silber-Auszeichnung in der Kategorie “Coffee Table Books” ging an die Edition Panorama mit “Orchideen” von Micha Pawlitzki (Fotos) und anderen. Das großformatige Schwergewicht mit 312 Seiten und mehr als 450 Farbfotografien wiegt 3,5 Kilogramm.

Mit vielen hochwertigen Garten-Kalendern ging der Blick schon nach vorn. Die nächste Frankfurter Buchmesse findet vom 19. bis 23. Oktober 2016 statt. Ehrengast sind dann gemeinsam die Niederlande und Flandern.

Die Buchmesse ohne grüne Brille im Schnelldurchlauf

Sie war politisch, jung und mit insgesamt etwa 276.000 Besuchern, davon an den Fachbesuchertagen 140.500, überaus gut besucht. Ein Plus von 2,3 Prozent gegenüber 2014. Die Zahl der akkreditierten Journalisten aus aller Welt stieg nochmals um rund 600 auf fast 10.000. An fünf Messetagen zeigten mehr als 7.000 Aussteller aus über 100 Ländern ihre Neuheiten im Bereich Publishing.