Alle News

Buddleja davidii: Papillon-Träume

Wovon träumen Schmetterlinge? Ein "Schmetterlingstraum" macht jedenfalls von sich reden. So heißt nämlich eine neue Buddlejen-Varietät, wenn wir die Sortenbezeichnung ins Deutsche übertragen.

Buddleja davidii 'Reve de Papillon' ist eine Sämlingsselektion aus der Baumschule Minier im französischen Loire-Tal. Sie zählt zu den Gehölzneuheiten bei Kordes-Jungpflanzen in Bilsen.

'Reve de Papillon' wird bis zu zwei Meter hoch. Der Strauch ist breitbuschig aufrecht, er erreicht ein bis zwei Meter Breite nach zehn Jahren. Als Besonderheit gilt die außergewöhnliche Größe der malvenrosa Blütenrispen. Die duftenden Blüten erscheinen zwischen Juli und Oktober. Nicht zuletzt wegen der langen Blütezeit ist es nach Angabe von Kordes eine Spitzensorte mit gutem Marktpotenzial. 'Reve de Papillon' ist eine geschützte Sorte, unerlaubter Nachbau daher verboten. Buddlejen ziehen Schmetterlinge an. Wegen der Blütezeit im Hochsommer werden sie einerseits Sommerflieder, zugleich aber auch Schmetterlingsstrauch genannt. In den letzten Jahren kamen diverse neue Buddleja davidii-Sorten in den Handel, darunter 'Dart's Ornamental White' mit weißen Blüten an schlanken Rispen und die in Amerika entstandene 'Ellens Blue' mit blauen Blüten und orange Auge.