Alle News

Buga 2005: gelungener Auftakt

Sonniges Wetter und bereits mehr als 30 000 Besucher kamen am Eröffnungstag. Der Bundesgartenschau 2005 in München-Riem glückte am vergangenen Donnerstag nach einem langen frostigen Frühjahr ein Auftakt nach Maß. Schon mehr als 80 000 Dauerkarten-Besitzer haben sich den Angaben zufolge inzwischen den Eintritt zum „schönsten Sommer aller Zeiten“ gesichert. Bis zum Ende der Buga sind mehr als 2 000 Veranstaltungen geplant.

Der Münchner Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzende der Buga-Gesellschaft, Christian Ude, spielte auf den „Perspektivenwechsel“ , das Motto der Buga, und den ungewöhnlichen „Zellengarten“, der Kleindetails aus der Natur überdimensional vergrößert, an: „Hier werden Sie zur Schnecke gemacht.“ Dort, wo noch1992 Flugzeuge starteten und landeten, ist laut Ude in den vergangenen zehn Jahren eine Vision Wirklichkeit geworden. Neben Messe, Kongresszentrum und neuem Stadtteil entstand hier ein großer neuer Landschaftspark. Mit 200 Hektar sei er viermal so groß wie der Vatikanstaat. Über 350 Gartenbaubetriebe nähmen an der Buga teil und stünden im Wettstreit um Auszeichnungen.