Alle News

Buga 2007: Mögliche Folgekosten in sechsstelliger Höhe bereiten Sorgen

Das Gebiet der Bundesgartenschau in Gera und Ronneburg umfasst die beiden kontrastreichen Ausstellungsareale "Hofwiesenpark Gera" und "Neue Landschaft Ronneburg". Wie weit die Vorbereitungen gediehen sind, zeigte die Buga rund 30 Journalisten während einer Pressekonferenz im Vorfeld. Die neue Landschaft hier im Gessental umfasst allein 45 Hektar. Sie ist von weiten Wegen durchzogen. Wie das die Besucher verkraften werden, bleibt abzuwarten. Freilich machen sich die Buga-Leute zunehmend Gedanken darüber, wie die Wege nicht nur per pedes, sondern auch mit Hilfsmitteln, wie Fahrrad, Kutsche oder Ähnlichem zu bewältigen sind.

Wie es hier im Bereich Ronneburg nach der Buga weitergehen soll - darüber wird jetzt schon laut nachgedacht. Von vermutlichen Folgekosten in sechsstelliger Höhe pro Jahr ist allein für den Teil Ronneburg die Rede. Bürgermeister Manfred Böhme erwartet große Probleme in dieser Sache. Für die Pflege der riesigen Grünflächen schwebt ihm der Einsatz von Schafen oder Wildrindern vor. Auch ökologische Landwirtschaft sei angedacht und eine Golfschule.