Alle News

Buga 2009: Kabinett bewilligte 27 Millionen Euro

Grünes Licht für die Zuschüsse des Landes Mecklenburg-Vorpommern (rund 27 Millionen Euro) zur Finanzierung der Bundesgartenschau 2009 in Schwerin gab das Kabinett am 11. April 2006.

Nach den Worten von Agrarminister Till Backhaus ist die Buga-Finanzierung damit gesichert. Zum Gesamtetat von 72,2 Millionen Euro zählen unter anderem weiterhin 30,7 Millionen Euro der Stadt Schwerin und die Eintrittsgelder der erwarteten 1,8 Millionen Besucher. Im Vorfeld des Kabinettsbeschlusses hatte es heftige Differenzen zwischen dem Agrarministerium und der Stadtvertretung gegeben, weil der Landesrechnungshof dem Schweriner Oberbürgermeister Norbert Claussen die Einleitung von weiteren Bauaufträgen solange untersagt hatte, bis die erforderliche Finanzierung geregelt sei.

Wie aus der Stadtvertretung zu erfahren war, wollte der Landesrechnungshof offensichtlich Probleme vermeiden, die im Zusammenhang mit der Internationalen Gartenbauaustellung (Iga) Rostock entstanden waren (die TASPO berichtete mehrfach).