Alle News

BUGA 2023: jetzt für Rosen-Freilandwettbewerb anmelden

, erstellt von

Die nachhaltigste Bundesgartenschau werden – dieses Ziel hat sich die BUGA Mannheim 2023 mit den vier Leitthemen Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung gesteckt. Passend dazu sollen sich auch die gärtnerischen Präsentationen im Rahmen des Ausstellungskonzepts bewegen. So auch beim Rosen-Freilandwettbewerb, zu dem sich Gärtner ab sofort unverbindlich anmelden können.

Den gärtnerischen Ausstellungsbeiträgen etwa im Rosen-Freilandwettbewerb wird viel Aufmerksamkeit seitens der Gartenschau-Besucher zuteil. Foto: DBG/Esser

Rosen-Wettbewerb auf insgesamt 1.500 Quadratmeter Fläche

Auf insgesamt 100 Hektar Fläche entsteht derzeit in Mannheim ein neuartiger Landschaftspark, der zu einem außergewöhnlichen Erlebnisraum für Gartenkunst werden soll, wie es seitens der Bundesgartenschau Mannheim 2023 gGmbH heißt. An zwei Standorten – auf dem ehemaligen Militärgelände Spinelli und im historischen Luisenpark – biete das künftige BUGA-Gelände unter anderem Gärtnern die Gelegenheit, sich und ihre besonderen Züchtungen bei den verschiedenen Freilandwettbewerben zu präsentieren. Geplant ist etwa ein Rosen-Wettbewerb, der den Angaben zufolge auf einer Fläche von insgesamt 1.500 Quadratmetern im Spinelli-Park stattfinden soll.

Starke und gesunde Rosen für BUGA 2023 gesucht

„Wir möchten zeigen, wie vielfältig, gesund und schön Rosen sein können. Und wie man mit ihnen einen Beitrag zur Schaffung von Lebensräumen und dem Erhalt der Arten leisten kann“, erklären die Organisatoren der Bundesgartenschau in Mannheim. An oberster Stelle für die BUGA 2023 stehe dabei, dass bei den Pflanzen auf den Einsatz von Fungiziden, Insektiziden und Akariziden verzichtet wird. „Wir wünschen uns starke und gesunde Rosen, die ohne Pflanzenschutzmittel auskommen“, betonen die Verantwortlichen. Der Schwerpunkt liege daher auf bienenfreundlichen, einfachen und halbgefüllten Sorten. Auch gefüllte und/oder duftende Rosen seien beim BUGA-Freilandwettbewerb absolut willkommen, wobei auch hier der Fokus auf Vitalität und Blattgesundheit liegen sollte.

Anmeldungen für Freilandwettbewerb bis Ende Februar möglich

Gärtner, die sich von dem Aufruf der Bundesgartenschau Mannheim 2023 gGmbH angesprochen fühlen und sich an den Rosen-Präsentationen auf der BUGA beteiligen möchten, können sich den Angaben zufolge bis zum 28. Februar 2021 unverbindlich für den Freilandwettbewerb anmelden. Fragen zur Teilnahme beantwortet Lydia Frotscher, Ausstellungsbevollmächtigte der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG), telefonisch unter 0621–293–6319 oder per E-Mail an frotscher.buga2023(at)mannheim.de.

Cookie-Popup anzeigen