Alle News

Buga Havelregion: Verträge unterschrieben

Brandenburg. Am 26. Mai 2009 wurden im Altstädtischen Rathaus von Brandenburg an der Havel die Verträge für die Bundesgartenschau im Jahr 2015 in der Havelregion unterzeichnet. Die Bürgermeister von Rathenow, Premnitz und der Hansestadt Havelberg, die Oberbürgermeisterin von Brandenburg an der Havel sowie der Amtsdirektor des Amtes Rhinow setzten gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG), Matthias Schmauder, und dem Vorsitzenden der DBG-Gesellschafterversammlung und Präsidenten des Zentralverbandes Gartenbau, Heinz Herker, ihre Unterschriften unter den Durchführungsvertrag und die Satzung des Buga-Zweckverbandes. Im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung wurden fünf Kugelahorn-Bäume angegossen, die symbolisch für die Orte stehen, in denen in sechs Jahren die erste länderübergreifende Bundesgartenschau stattfinden wird. Die Bäume sollen dieser Tage die Reise nach Premnitz antreten und vor dem zukünftigen Sitz des Zweckverbandes „Bundesgartenschau 2015 Havelregion“ im Industriepark eingepflanzt werden. Erstmals in der über 60-jährigen Geschichte der Bundesgartenschauen wurde laut DBG keine Buga-GmbH sondern ein Zweckverband gegründet, der die weiteren Vorbereitungs- und Durchführungsaufgaben übernimmt. Der Zweckverband werde von Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann geleitet. Über das Konzept der Buga 2015, die Projekte in den Kommunen und den Stand der Vorbereitungen informiert die neue Homepage www.buga-2015- havelregion.de, die zur Vertragsunterzeichnung freigeschaltet wurde.