Alle News

Buga: Kunstwerke in Grün

Noch bis zum 18. August 2005 bietet die Bundesgartenschau (Buga) in München mit ihrer aktuellen Hallenschau Formschnitt vom Feinsten: vom kleinen Bonsai bis zu riesigen Buchskugeln, Rehe, Elefanten und Pferde zieren die Ausstellungsflächen, dazwischen stehen übermannshohe Koniferen kunstvoll zu Riesenbonsais erzogen, alles im Asia-Stil arrangiert. 13 Aussteller beteiligen sich an der sehenswerten Schau und wurden insgesamt mit 62 Gold-, 56 Silber- und 37 Bronzemedaillen ausgezeichnet. Fünf Aussteller erhielten sechs Große Goldmedaillen, drei Aussteller einen Ehrenpreis. Die Große Goldmedaille des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) erhielten: Hayler Begonien GbR (Weinstadt), die Gärtnerei Harald Lehner (Hofstetten), Müller Hydrokulturen (Wiesentheid), das Blumenhaus Schüßler (Mühldorf) und die Baumschule Wörlein (Dießen am Ammersee) wert. Den Ehrenpreis des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Fischerei Mecklenburg Vorpommern erhielt das Bonsai Studio (Adelsried). Den Ehrenpreis des Oberbürgermeisters der Stadt München errang die Baumschule Christoph GbR (Aindling). Das Gartenland Würstle (Fürstenfeld-bruck) wurde mit dem Ehrenpreis des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Fischerei Mecklenburg Vorpommern ausgezeichnet.