Alle News

Buga: Wirbel um Erfolgsprämien der Buga-Geschäftsführer

Für Wirbel zum Abschluss der Bundesgartenschau 2005 in München haben die Provisionen der Buga-Geschäftsführung für eingeworbene Sponsorengelder gesorgt. So schrieb die Münchner Abendzeitung, die Buga-Geschäftsführer hätten doppelt kassiert, und zwar neben ihrem Gehalt noch Provisionen "die mit den Regeln bei der Vergabe von öffentlichen Geldern kaum in Einklang zu bringen sein dürften". Dass dem so war, bestätigten sowohl Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, als auch die Buga selbst, denn dies sei Vertragsbestandteil gewesen. Es sei bei den Provisionen alles mit rechten Dingen zugegangen, hob Ude nochmals jetzt zum Ende der Buga hervor.