Alle News

Bund deutscher Baumschulen verlängert Image-Kampagne

, erstellt von

Der Bund deutscher Baumschulen (BdB) will seine Image-Kampagne weitere vier Jahre fortführen. Unter anderem soll in diesem Rahmen verstärkt um Azubis für die Branche geworben werden, wie auf der Wintertagung des Verbands in Goslar beschlossen wurde.

Das Präsidium des Bunds deutscher Baumschulen: (v. l.) Präsident Helmut Selders, Schatzmeister Andreas Huben sowie die Vizepräsidenten Gabriele Bschorr, Hajo Hinrichs und Michael Kutter. Foto: Sabine Wildemann für den BdB

Ausbildungskampagne wird neu konzeptioniert

Ebenfalls geeinigt haben sich die BdB-Mitglieder darauf, die Ausbildungskampagne des Verbands neu zu konzeptionieren. Außerdem sollen die im Rahmen der Image-Kampagne aufgelegten Broschüren „Erkennen Sie die Qualität“ digitalisiert werden.

Zu den weiteren Kampagnen-Inhalten gehören auch die allgemeinen Kommunikationsinstrumente des Verbands wie Pressemitteillungen, Newsletter und Social Media.

BdB wählt Präsidium

Bei den im Rahmen der 86. BdB-Wintertagung durchgeführten Wahlen bestätigte die Mitgliedervertreterversammlung Andreas Huben in seinem Amt als BdB-Schatzmeister und Hajo Hinrichs als BdB-Vizepräsidenten. Ebenfalls zur Vizepräsidentin des Baumschulverbands gewählt wurde Gabriele Bschorr, die bislang kooptiertes Präsidiumsmitglied war.

Das Präsidium des Bunds deutscher Baumschulen setzt sich damit wie folgt zusammen: Präsident Helmut Selders, die Vizepräsidenten Gabriele Bschorr, Hajo Hinrichs und Michael Kutter sowie Schatzmeister Andreas Huben.

Wintertagung mit rund zwanzig Fachgremiensitzungen

Neben der Mitgliedervertreterversammlung und Präsidiums- und Hauptausschusssitzungen fanden während der BdB-Wintertagung vom 7. bis 10. Januar in Goslar rund zwanzig Fachgremiensitzungen statt.

Deren zentrale Inhalte waren das neue Verpackungsgesetz, die Gütebestimmungen der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL), Pflanzenschutzfragen und der Hygiene-Leitfaden des BdB und der Betriebsvergleich 4.0. Beraten wurde darüber hinaus über die Torfminderungsstrategie.

Rückblick auf das Baumschulgeschäft 2018

Frans van Dijk-Steffen von der Arbeitsgemeinschaft mittelständischer Baumschulbetriebe (AmB) berichtete im Rahmen der traditionellen BdB-Wintertagung zudem über das Baumschulgeschäft im vergangenen Jahr, das vor allem von extremen Wetterverhältnissen geprägt war – starker Frost im März, Hitze und Trockenheit von April bis November. Mehr dazu lesen Sie in der TASPO 3/2019, die am 18. Januar erscheint.

Als externe Referenten sprachen Rechtsanwalt Matthias Kroll über Änderungen im Vergaberecht 2019, Andrey Enders über „Frachtmarkttendenzen 2019/Herausforderungen beim Einkauf von Transportdienstleistungen“ und Dr. Philipp Schönfeld über „Klimabäume – Welche Arten sind zukunftsträchtig?“.