Alle News

Bundesgartenschau Heilbronn: Land prüft Förderung

Die Landesregierung Baden-Württemberg wird in den nächsten Monaten prüfen, in welchem Umfang sie die 2019 in Heilbronn geplante Bundesgartenschau und die damit verbundenen Infrastrukturvorhaben unterstützen kann. 

Die Einzelheiten einer möglichen Förderung soll eine interministerielle Arbeitsgruppe unter Leitung des Staatssekretärs im Finanzministerium, Ingo Rust, klären und bis zu den Sommerferien Vorschläge erarbeiten.

Diese Zusage ist das Ergebnis eines ersten Gesprächs, das Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann, dem Minister für Ländlichen Raum, Alexander Bonde, und dem Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Klaus-Peter Murawski, führte. Weitere Heilbronner Teilnehmer waren Baubürgermeister Wilfried Hajek und der gewählte Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH, Hanspeter Faas.

Bei dem Treffen im Stuttgarter Haus der Abgeordneten hatte die Heilbronner Delegation die Gelegenheit, die planerischen Grundlagen des Bundesgartenschau-Projekts zu präsentieren. OB Himmelsbach dankte den hochrangigen Landesvertretern für die Möglichkeit, das zentrale Stadtentwicklungsprojekt der Stadt Heilbronn ausführlich vorstellen zu können. (buga2019)