Alle News

Bundeswettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“: Jury vergab viermal Gold

Für die Stadt Münster endete die Teilnahme am Bundeswettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“ 2006 gleich doppelt erfolgreich: Zum einen gab es für die nordrhein-westfälische Stadt bei der Siegerehrung am Dienstag, dem 8. August 2006, auf dem Gelände des ZDF-Fernsehgartens in Mainz eine Goldmedaille, zum anderen wurde Münster als Vertreterin der Bundesrepublik Deutschland für den Europawettbewerb Entente Florale 2007 nominiert.

Vor mehr als 1000 begeisterten Zuschauern vergab die Jury des Bundeswettbewerbs „Unsere Stadt blüht auf“ vier Goldmedaillen. Damit wurden die grünen und blühenden Städte Bürstadt, Münster, Rietberg und Westerstede für ihre hochwertigen Planungen im gartenbaulichen Bereich sowie für ihr hervorragendes Engagement beim Einsatz von Grün und Blumen ausgezeichnet. Sonderpreise im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Unsere Stadt blüht auf“ 2006 gab es für einen herausragenden städtischen Park mit vorbildlicher Nutzungsvielfalt für den Ahnepark in Vellmar (gestiftet vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) sowie für die Familie Börjes aus Westerstede für den schönsten Privatgarten (gestiftet von der Fachzeitschrift „Mein schöner Garten“). Den Sonderpreis des Bundesverbandes Einzelhandelsgärtner „Die blühendste Einkaufsmeile“ geht an Westerstede, der Agenda-Arbeitskreis der Stadt Bürstadt erhält den Sonderpreis des Bundesverbandes Zierpflanzenbau „Andere begeistern“. Die Stadt Lütjenburg wird mit dem Sonderpreis des Bundes deutscher Friedhofsgärtner „Friedhof – Grüne Oase in der Stadt“ ausgezeichnet.