Bundeswettbewerb zur Entente Florale: Medaillenregen für Deutschlands schönste Städte und Gemeinden

Veröffentlichungsdatum:

Elfmal Gold gab es beim Bundeswettbewerb „Unsere Stadt soll schöner werden“ 2004. Im Fernsehgarten des ZDF in Mainz wurden den Teilnehmern am 24. August 2004 bei der Siegerehrung die Preise überreicht. Doppelt erfolgreich war die Stadt Potsdam, die eine Goldmedaille als Bestplatzierte errang und damit als Vertreterin der Bundesrepublik Deutschland für den Europawettbewerb Entente Florale 2005 nominiert ist. Gold ging außerdem an Arnstadt, Bad Langensalza, Bad Lippspringe, Germersheim, Hanau, Ibbenbüren, Kaiserslautern, Merseburg, Sonsbeck und Weimar. Der Bundeswettbewerb ist eine Initiative der vier Träger Zentralverband Gartenbau, Deutscher Städtetag, Deutscher Städte- und Gemeindebund sowie Deuscher Tourismusbund. Zum Abschluss riefen die Veranstalter zum Wettbewerb im kommenden Jahr auf, an dem Städte und Gemeinden mit mehr als 3 000 Einwohnern teilnehmen können. Teilnahmeschluss ist der 31. Dezember 2004. Infos über die Geschäftsstelle der Entente Florale Deutschland, Tel.: 02 28-8 1002-62, E-Mail: info@ entente-florale-deutschland.de.

Cookie-Popup anzeigen