Alle News

BVL genehmigt Stretomycin gegen Feuerbrand

Zur Bekämpfung des Feuerbrandes hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) nach Paragraf 11 Absatz 2 Satz 1 Nr. 2 des Pflanzenschutzgesetzes ("Gefahr im Verzug") den Einsatz der Streptomycin- und damit antibiotika- haltigen Mittel Strepto und Firewall 17 WP genehmigt. Diese Genehmigung gilt ab dem 9. April 2009 für 120 Tage für die Anwendung gegen Feuerbrand an Kernobst und dabei nur für Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.