Alle News

Cadeaux Leipzig: Orientierung im Trenddschungel

Vom 1. bis 3. September 2012 hat der Fachhandel auf der Cadeaux Leipzig Gelegenheit, die neuesten Trends für die kommende Saison zu begutachten und sein Sortiment fürs Jahresend-Geschäft zusammenzustellen. 325 Aussteller aus 13 Ländern unterbreiten dazu ihre Angebote. Zu den Schwerpunkten der Herbstmesse gehören unter anderem das Thema kulinarischer Genuss, die erzgebirgische Holzkunst sowie individuelles Design aus Finnland. 

Accessoires für den gedeckten Tisch, Küchenutensilien und Gourmet-Geschenke sind die „Hauptdarsteller“ im Forum Genuss – nicht nur in den Regalen der Aussteller, sondern auch live in Aktion. Als interessanter Fachhandelskunde mit Faible fürs Hochwertige steht diesmal der Mann im Mittelpunkt. So kreiert Konditoren-Weltmeister Bernd Siefert eine „Traumfrau“ in Gestalt einer Himbeer Noir-Torte, gefüllt mit Nougatknusper, Butterkrem und Himbeergelee und Leckereien wie süße Bierküchlein, Mandelbrüstchen oder Hot&Spicy Sesam-Crunch.

Für vier elementare Trendwelten – überschrieben mit „Natürliche Harmonie“, „Pure Lässigkeit“, „Urbane Opulenz“ und „Zarte Nostalgie“ – bietet Gabriela Kaiser einen Navigator an, der den Einzelhändler bei der Auswahl von Themen und Produkten unterstützt. „Man kann unmöglich auf jeden Trend aufspringen“, warnt die Expertin. „Weniger ist mehr – und eine geschickte Inszenierung ausgewählter Themen ist wirkungsvoller als ein buntes Sammelsurium von vielen verschiedenen.“

So stellt Gabriela Kaiser nicht nur die aktuellen Lifestyle-Trends für 2013 vor, sondern zeigt auch, wie man mit geringem Aufwand große Wirkung erzielt – zum Beispiel, indem ein schmuckloses Regal in einen attraktiven Hingucker verwandelt wird.

Mit seiner weltweit größten Präsentation zieht das erzgebirgische Kunsthandwerk erneut die Aufmerksamkeit auf sich. Zudem steht der Berufsnachwuchs im Mittelpunkt des Forums Erzgebirge. Zwei Holzspielzeugmacherlehrlinge demonstrieren live das Drechseln und Spanbaumstechen, Gesellenstücke werden gezeigt und Details zur Ausbildung vermittelt. Junge Leute, die sich über eine Ausbildung zum Holzspielzeugmacher informieren wollen, können sich unter Telefon 0341–678 8276 für einen kostenlosen Messebesuch anmelden.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt erleben die preisgekrönten Exponate des Branchenwettbewerbs „Tradition und Form“. Zum 18. Mal hat der Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller innovatives Holz-Design gekürt. Dazu gehört der „Schlingel“ von Björn Köhler, eine schelmisch lachende Figur mit Katapult hinterm Rücken. Der Eppendorfer Drechslermeister entwarf den „Schlingel“ für das gleichnamige Kinderfilmfest, das jährlich in Chemnitz stattfindet – gewissermaßen als Pendant zum berühmten amerikanischen Vorbild, dem „Oscar“.

Weitere Hauptpreise gingen an die „Hosen-Hasen“ aus der Werkstatt Günter Reichel, an die Miniaturserie „Wippel Zippel“ von Karsten Braune, an Wolfgang Brauns Engel in Regenbogenoptik sowie an den „Lignulum Argus“, einen neu designten Schwibbogen von Torsten Unger. Die Erzgebirgssparkasse verlieh ihren Sonderpreis an eine Ganzjahrespyramide mit Vogelhochzeit von der Seiffener Firma Kleinkunst aus dem Erzgebirge Müller. Alle siegreichen Produkte sind im Forum Erzgebirge der Cadeaux zu sehen.

Die Cadeaux Leipzig ist am Samstag und Sonntag (1./2. September 2012) von 9 bis 18 Uhr geöffnet und am Montag (3. September 2012) von 9 bis 17 Uhr. Die Tageskarte kostet im Vorverkauf (nur mit Vorregistrierung) 11 Euro, für Inhaber einer Stammkundenkarte 8 Euro und an der Tageskasse 15 Euro. Die Dauerkarte ist für 25 Euro erhältlich. Eine Legitimation als Fachbesucher ist erforderlich. Die Eintrittskarten sind am Besuchstag als Fahrschein im öffentlichen Nahverkehr vom und zum Messegelände gültig (gilt nicht für Online-Tickets). (Quelle: Leipziger Messe)