Alle News

Campanula & Co.: Neues bei Sommer-Inspirationen

Klimawandel spezieller Art: Die „jingle bells“ (Schlittenglocken) vom berühmten amerikanischen Weihnachtslied lassen im Kreis der Sommertopfpflanzen grüßen. ‘Jingle White’ und ‘Jingle Blue’ heißen zwei neue Campanula- Sorten bei den Staudeninnovationen 2014 von Florensis Deutschland in Weeze.

Mit ‘Samudra’ ist noch eine dritte neue Campanula-Sorte dabei. Drei weitere Neuheiten in der Summer Inspirations-Palette von Florensis sind Chaenorhinum ‘Bon Bini’, Scutellaria ‘Sapphire’ sowie Gaura ‘Elurra’.

Die Sorten ‘Jingle White’ und ‘Jingle Blue’ zählen zu den Campanula cochleariifolia, also den Zwergglockenblumen. Sie blühen im ersten Kulturjahr. Die Kulturdauer, so der Firmenhinweis, ermögliche die gleiche Verwendung im Gartenbau wie Campanula carpatica (Karpaten-Glockenblume).

Generell sind die Zwergglockenblumen, dem Namen angemessen, kriechende, rosettenbildende Stauden mit etwa 20 Zentimetern Wuchshöhe. Die beiden neuen Sorten ‘Jingle White’ und ‘Jingle Blue’ gelten jedoch als vergleichsweise wüchsig. Laut der Mitteilung von Florensis sind die betreffenden Pflanzen außerdem uniform in Habitus und Frühzeitigkeit. Kultiviert wird in 10,5er- bis 13er-Töpfen.

‘Samudra’ ist eine Campanula rotundifolia (Rundblättrige Glockenblume), deren tiefblaue glockige Blüten an den tiefblauen Ozean erinnern sollen. Darauf basiert die Sortenbezeichnung, denn das Wort Samudra steht für Ozean oder Meer und stammt aus der indischen Sanskrit-Sprache.

Florensis bezeichnet Campanula ‘Samudra’ als deutliche Verbesserung im Vergleich zu den eher alten Sorten. Die Pflanzen seien kompakter, hätten kräftige Blütenstiele und behalten die Blüten über einen langen Zeitraum. Sie blühen im ersten Kulturjahr. Wie die „Jingles“ wird ‘Samudra’ in 10,5er- bis 13er-Töpfen kultiviert.

Nachfolgend kurze Hinweise zu den vier anderen Neuheiten unter den Staudeninnovationen 2014 von Florensis.

  • Chaenorhinum origanifolium (Zwerg-löwenmaul) ‘Bon Bini Deep Blue’: Eine polsterbildende Staude mit bis zu 20 Zentimetern Wuchshöhe, vor allem für Steingärten. Blauviolette Blüten, zierlich rundes Laub. Kultur als Sommertopfstaude mit Verkauf blühender Pflanzen im ersten Kulturjahr; Anbau in 10,5er- bis 13er-Töpfen.
  • Scutellaria (Helmkraut) ‘Sapphire Blue’: Eine Steingarten-Staude mit kleinen blau-weißen Blüten für die Kultur in 10,5er- bis 13er-Töpfen. Kontinuierliche Nachblüte.
  • Gaura ‘Elurra White’ gilt als verbesserte Variante der vorhandenen samenvermehrten Sorten mit kompakterem Wuchs. Sie ist uniformer und bildet mittelgroße Pflanzen für die Kultur in 13er- bis 19er-Töpfen.
  • Scabiosa columbaria (Tauben-Scabiose) ‘Mariposa Purple’ ergänzt die vor einem Jahr eingeführte ‘Mariposa Blue’. Hauptkennzeichen der Serie Mariposa sind große, gefüllte Blüten auf relativ kurzen Stielen; die Blüten erinnern an Nadelkissen. Die Kultur erfolgt in Drei-Liter-Pflanzcontainern. Sie ist frühblühend. (eh)