Alle News

Champignons in der Schule anbauen

, erstellt von

Das BDC-Schulprojekt für die Kultivierung von Champignons in der Schule läuft vielversprechend. Bereits 1.000 Pilzboxen wurden an Schulen versandt, wie der Zentralverband Gartenbau und der Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer berichten.

Mit dem BDC-Schulprojekt lernen Schüler einen verantwortungsvollen Umgang mit Nahrungsmitteln. Foto: Christiane James

Erfolgreiches Schulprojekt zeigt enormes Interesse an gärtnerischen Produkten

ZVG-Generalsekretär Bertram Fleischer lobt das Schulprojekt als vorbildliche Aktion für die Ernährungsbildung von Kindern. „Die große Nachfrage der Schulen bestätigt uns, dass ein enormes Interesse an gärtnerischen Produkten besteht. Die Neugier der Kinder ist der erste Schritt hin zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit natürlichen Nahrungsmitteln“, so Fleischer.

Die Pilzbox ermöglicht den Anbau von Champignons in der Schule und wird kostenlos an die Bildungseinrichtungen versendet. So lernen die Kinder den Kreislauf des Champignonanbaus, von Anbau bis Ernte über die Wiederverwertung des abgeernteten Substrats als Humusbringer kennen.