Alle News

Chancengleichheit für Grüne Gentechnik gefordert

Gegen die „andauernde Abwanderung deutscher Spitzenforschung im Bereich Grüner Gentechnik ins Ausland“ und die „Untätigkeit der Politik“, diesen wichtigen Forschungszweig zu halten, hat das Forum Grüne Vernunft e.V. (FGV) auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin demonstriert. 

Prof. Hans-Jörg Jacobsen von der Leibniz Universität Hannover forderte gemeinsam mit Mitgliedern des FGV Bundeslandwirtschaftsministerin Aigner zum Handeln auf. Mit der Entscheidung des Chemieunternehmens BASF, seine Forschungsaktivitäten im Bereich Grüne Gentechnik in die USA zu verlagern, würden die Auswirkungen eines jahrelang geduldeten Missstandes überdeutlich. Unternehmen und Wissenschaftler, die mit gentechnisch veränderten Pflanzen arbeiten und dies auch öffentlich kommunizieren, würden diffamiert und angeprangert. (ts/fgv)