Alle News

Chlordioxid zur Desinfektion

Ein neues Verfahren mit Chlordioxid zum Aufbereiten von Gießwasser und Desinfizieren im Rosenanbau stellte Walter Wohanka von der Forschungsanstalt Geisenheim vor. Chlordioxid (ClO2) ist eine gasförmige Chlor-Sauerstoffverbindung und ein sehr starkes Oxidationsmittel. Es lässt sich vor Ort herstellen und sofort in ein geschlossenes System einspeisen. Neben den Ausgangschemikalien werden eine hochpräzise Membranpumpe sowie ein kleiner verkapselter Reaktor benötigt. Daraus gelangt die Mischung direkt in den Wasserkreislauf. Wichtig ist, ständig den Gehalt präzise zu messen und zu überprüfen. So setzen sich die Kosten aus den Anschaffungskosten bis zu 20 000 Euro, den Chemikalien zwischen 0,05 und 0,20 Euro je Kubikmeter und der jährlichen Wartung von rund 900 Euro zusammen. Damit liege diese Methode im Kostenvergleich etwa gleich auf mit dem Langsamfilter, also recht kostengünstig, so Wohanka. Endverkauf