Alle News

Christmasworld: schlichte Eleganz & opulenter Schick

, erstellt von

Von reduziert bis glamourös präsentiert sich die weihnachtliche Dekoration der kommenden Saison. Wie die gestern zu Ende gegangene Christmasworld in Frankfurt gezeigt hat, dominieren dabei handwerklich aufwendige Produkte, warme Farben und nachhaltige Werkstoffe.

Weihnachtskugeln mit Echtgold, Pailletten und Federn

So spielen bei den Materialien – neben Holz – Baumwolle, Glas, Keramik sowie recycelter Kunststoff eine zentrale Rolle. Für zusätzliches Umsatzpotenzial am POS sorgen echte Grünpflanzen oder Orchideen, mitnahmefertig verpackt in Tüten und Töpfen aus natürlichen Materialien. An Zugkraft gewinnen auch „Christmas Delights“: saisonale Köstlichkeiten und Getränke, wie phantasievoll variierte Tee-Klassiker und traditionell hergestellte Süßigkeiten.

Beim saisonalen Festschmuck geben handwerklich aufwendige Produkte den Ton an. So waren auf der Christmasworld unter anderem mit Echtgold verzierte Weihnachtskugeln oder kunstvoll mit Perlen, Pailletten oder Federn besetzte Anhänger zu sehen. Im Trend liegen zudem kulinarische Motive wie Donuts, Törtchen und Cupcakes.

Blau in verschiedenen Schattierungen dominiert

Zu den bestimmenden Farben gehört Blau in den unterschiedlichsten Schattierungen, außerdem erdige Töne wie Matcha-Grün sowie pudrige Rosa- und Beerentöne, kombiniert mit Gold.

Edle dunkle Töne, kombiniert mit schimmerndem Gold, oder helle Naturnuancen mit silbernen Highlights verleihen aber nicht nur der Weihnachtsdekoration eine elegante Note, sondern auch der DIY-Welt und dem Büro, wie auf den parallel zur Christmasworld stattfindenden Konsumgütermessen Creativeworld und Paperworld deutlich wurde.

„Der Handel profitiert von der starken Synergie der Themen, die er nur hier in Frankfurt gebündelt vorfindet. Das Messe-Trio ist qualitativ der Marktführer, wenn es um innovative Zukunftsthemen für die Branchen geht“, erklärt Thomas Grothkopp, Hauptgeschäftsführer Handelsverband Wohnen und Büro.

3.119 Aussteller und über 87.000 Besucher auf Christmasworld

Insgesamt 3.119 Aussteller aus 68 Ländern zählten die Christmasworld, Creativeworld und Paperworld in diesem Jahr, wie die Messe Frankfurt in ihrem Abschlussbericht erklärt. Über 87.000 Besucher aus 161 Ländern informierten sich demnach über die Neuheiten und Angebote rund um Dekoration und Festschmuck, Papier, Bürobedarf und Schreibwaren sowie Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf.

„Der hohe Internationalitätsgrad ist einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Interaktivität, Emotionalisierung und die intelligente Verknüpfung zwischen der analogen und der digitalen Welt sind die wesentlichen Treiber für die kommende Geschäftssaison. Dafür setzt unser Messe-Trio die richtigen Impulse.“

Fachhandel stärkste Besuchergruppe

Bestätigt werden die Veranstalter des Konsumgütermessen-Trios durch ihre Statistik. Darin wird die Zufriedenheit der Besucher mit Christmasworld, Paperworld und Creativeworld mit rund 95 Prozent angegeben. Stärkste Besuchergruppe war demzufolge der Fachhandel mit rund 30 Prozent.

Die nächste Christmasworld findet vom 24. bis 28. Januar 2020 statt, die Paperworld und Creativeworld starten einen Tag später am 25. Januar 2020.