Alle News

Citrusbockkäfer in den Niederlanden angekommen

Der niederländische Pflanzenschutzdienst (Plantenziektenkundige Dienst, PD) hat schon Mitte Januar alle Hebel in Bewegung gesetzt, um der Verbreitung des Citrusbockkäfers (Anoplophora chinensis) einen Riegel vorzuschieben. Das meldete die niederländische Fachzeitschrift "De Boomkwekerij" am 14. Februar 2008. Ausgangspunkt war der Fund des Quarantäneschädlings in einem Betrieb im Westland, der Ahorn aus Asien importiert hatte. 70.000 Bäume vernichtete die Pflanzenschutzbehörde im Betrieb, weitere befallene Bäume in der näheren Umgebung. Alle Importeure von Ahorn müssen inzwischen ihren Kundenbestand offen legen. Sechs Teams des niederländischen Pflanzenschutzdienstes durchsuchen im ganzen Gebiet der Niederlande die Ahornbestände nach dem Schädling. Wir berichteten in den TASPO-Ausgaben 15 und 36/06 über den Asiatischen Laubholzbockkäfer (Anoplophora glabripen-nis) und den Citrusbockkäfer, die eng verwandt sind.