City Gardening und Bienenschutz

Veröffentlichungsdatum:

Insektenschutz steht bei der Baumschule zu Jeddeloh unter anderem im Fokus auf der IPM. Foto: zu Jeddeloh

Was sind Trends im Gartenbau? Antworten darauf gibt die Baumschule zu Jeddeloh am Stand 7D18 in Halle 7 bei der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen, indem sie Pflanzen in Konzepte und Marken integriert.

Trend: City Gardening und Insektenschutz

Aktuell hat das Produktentwicklungsteam von zu Jeddeloh vor allem zwei Trends herausgearbeitet: Absolut angesagt ist das Thema Bienen- und Insektenschutz. Hoch im Kurs steht außerdem das Thema City Gardening, informiert zu Jeddeloh. Mit dem Bee Happy-Sortiment will man Gartencenter dabei unterstützen, den Bienenschutz in den Fokus zu rücken. Das Sortiment beinhalte nur Gehölze, die eindeutig als bienenfreundlich eingestuft werden. Alle Pflanzen sind nach zertifizierten MPS-Kriterien kultiviert. An den POS kommen sie auf bedruckten Europaletten-Hussen – in leuchtendem Gelb, kombiniert mit Nahaufnahmen von Bienen. Den Trend zum City Gardening bedient die Baumschule mit der neuen Vaccinium angustifolium BerryBux im P 10,5 Kulturtopf. Die Mini-Blaubeerpflanzen sehen mit ihren extrem vielen Blüten im Frühjahr nicht nur dekorativ aus, sondern locken auch Bienen an.

Zepeti-Rose als absoluter Star

In Sachen bienenfreundliche Rosen bietet die Baumschule mit den Knock Out- und den Drift-Rosen attraktive ungefüllte Sorten an. Der „absolute Star“ sei die neue Zepeti-Rose, eine Kreuzung aus der besten Knock Out-Sorte und einer endlos blühenden Zwergrose. Mit ihren vielen roten Blüten sehe sie wie gemalt aus, die Blätter glänzen in Dunkelgrün – ohne Flecken, ohne Rost und andere Rosenkrankheiten.

Weitere Informationen zur IPM und den dort vertretenen Ausstellern finden Sie im TASPO MesseJournal, das am 24. Januar zusammen mit der TASPO 04/2020 erscheint.

Cookie-Popup anzeigen