Alle News

ComputerWorks: Die neue Version von Vectorworks ist da

Die neue Version der CAD-Software Vectorworks Landschaft 2014 ist auf dem Markt. ComputerWorks wird sie am Stand 11B13 in Halle 11 dem Fachpublikum vorstellen. Die neuen Funktionen und Werkzeuge helfen den Angaben zufolge Garten- und Landschaftsbau-Betrieben, den wachsenden Anforderungen an Effizienz und Teamwork gerecht zu werden und lassen ihnen gleichzeitig maximale kreative Freiheit.

In Vectorworks Landschaft 2014 hat der Softwarehersteller zahlreiche Werkzeuge für die Planung von Gartenanlagen überarbeitet. Das Pflanzenwerkzeug ermögliche es jetzt beispielsweise, Pflanzlisten von älteren Projekten für aktuelle Entwürfe einfach wiederzuverwenden und anzupassen.

Des Weiteren wurde die Pflanzenbibliothek überarbeitet und mit vielen neuen Vorgaben ergänzt. Mit den neuen Pflanzen- und Gebäudeschatten werden nach Herstellerangaben Präsentationspläne einfacher und schneller mit attraktiven, interaktiven 2D-Schatten ausgestattet. Sehr praktisch sei, dass dieser Effekt auf einen Schlag für alle in der Zeichnung verwendeten Pflanzen und Gebäude geändert werden könne.

Auch beim Geländemodell gibt es eine Vielzahl an Verbesserungen, kündigt ComputerWorks an. So könnten jetzt Teilbereiche des Modells einzeln ausgewertet werden, um zum Bespiel Flächen- und Volumeninformationen eines bestimmten Bauabschnitts zu erhalten. Mit dem verbesserten Umformenwerkzeug lasse sich die Außenkante eines Geländemodells bearbeiten und Beschriftungen und Höhenlinien können verschoben, gelöscht oder eingefügt werden.

Ebenfalls neu ist die automatische Erstellung von 3D-Höhenlinien aus 2D-Polygonen mit Höheninformationen, wie sie oft aus Shape- und DWG-Dateien bereitgestellt werden.

Vereinfachte Kommunikation
Für einen reibungslosen Datenaustausch mit anderen Planungspartnern können nach Angaben von ComputerWorks mit dem neuen Publizieren-Befehl verschiedene Dokumente wie DXF-/DWG-Dateien, PDF-Dokumente oder Layouts einfach in Sets gespeichert und in einem Schritt auf Knopfdruck digital oder auf Papier ausgegeben werden.

Des Weiteren könne man DXF-/DWG-Pläne jetzt nicht mehr nur importieren, sondern auch in ein Vectorworks-Dokument referenzieren und damit jederzeit aktualisieren. So könnten Planbestandteile externer Partner, die mit anderen CAD-Programmen erstellt wurden, direkt in Vectorworks integriert werden.

Insgesamt bietet Vectorworks Landschaft 2014 zahlreiche Verbesserungen in allen Bereichen des Programmes: für die Garten- und Geländeplanung, das Erstellen von Plänen in 2D, den Datenaustausch sowie das Modellieren in 3D. Weitere Informationen zur neuen Version 2014 gibt es im Internet unter: www.computerworks.de/vw2014. (ts)