Alle News

Coronavirus beeinflusst anstehende Messen

, erstellt von

Die Ausbreitung des Coronavirus' nach Europa hat unmittelbare Konsequenzen für einige Messeveranstalter nach sich gezogen. Wie kürzlich mitgeteilt wurde, wurden sowohl die Myplant & Garden in Italien, als auch die Light + Building in Frankfurt abgesagt. Nachholtermine wurden noch nicht genau terminiert.

Die Fachmessen Myplant & Garden und Light + Building wurden aufgrund des Coronavirus' abgesagt. Foto: Myplant & Garden

Angst vor Ansteckung mit COVID-19 sorgt für Messeabsagen

Das Coronavirus beherrscht aktuell nicht nur die Schlagzeilen der Tagespresse, auch in der Grünen Branche wirkt sich COVID-19 spürbar aus. Die Angst vor einer Ansteckung betrifft dabei vor allem die großen und oftmals internationalen Messen, wie die internationale Fachmesse für Pflanzen und Gartenbau Myplant & Garden im italienischen Mailand, die Ende Februar hätte stattfinden sollen. Ebenso für eine Absage haben sich die Veranstalter der Light + Building 2020 in Frankfurt entschieden. Das ebenso internationale Branchentreffen für Architekten, Industrie, Handwerk, Handel und Planer war ursprünglich für 8. bis 13. März angesetzt und wurde jetzt vorerst abgesagt.

Neue Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeit für Myplant & Garden

Die Veranstalter der Myplant & Garden haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, wie aus einer Meldung hervorgeht. Es sei „eine sehr komplizierte Entscheidung, die aber aus unvorhersehbaren Notlagen herausgewachsen ist. Diese Entscheidung berücksichtigt unser Verantwortungsbewusstsein und die Notwendigkeit, die Gesundheit und Sicherheit von Ausstellern, Besuchern und all ihren Familien überhaupt zu schützen.“ Der Veranstalter blickt allerdings zuversichtlich in die Zukunft. Ein Nachholtermin stehe noch nicht konkret fest, allerdings plane man, die Messe im September nachzuholen. „Wir sind sicher, dass die Verschiebung zu einer weiteren Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeit für alle Aussteller, Besucher, Partner und Kooperationspartner werden kann. Dies wäre vom 26. bis 28. Februar nicht möglich gewesen“, heißt es weiter.

Light + Building soll Mitte bis Ende September nachgeholt werden

Auch die Messe Frankfurt sah sich gezwungen, aufgrund der aktuellen Situation die Messe Light + Building abzusagen. „Das unerwartete Auftreten von Covid-19 in Italien seit dem vergangenen Wochenende erforderte eine neue Bewertung der Situation in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt. Es wird eine mehrstufige gesundheitliche Prüfung von Messegästen aus China verlangt, die durch die Messe Frankfurt nur mit unverhältnismäßigem Aufwand realisiert werden kann“, heißt es in einer Meldung der Messe Frankfurt. Hinzu kommen vermehrt Reiserestriktionen, die es potenziellen Besuchern wie Ausstellern erschweren, an der Messe teilzunehmen. Auch hier steht ein Nachholtermin noch nicht genau fest, soll sich aber im Zeitraum Mitte bis Ende September befinden.

Cookie-Popup anzeigen