Dänische Kronprinzessin tauft neue Floribunda-Rose

Veröffentlichungsdatum:

„What a Wonderful World“ – so lautet nicht nur der Titel eines von Louis Armstrong gesungenen Evergreens, sondern auch der Name einer neuen Floribunda-Rose. Getauft wurde die Roses-Forever-Neuheit von Dänemarks Kronprinzessin Mary.

Neue Rosen-Züchtung beweist Gartentauglichkeit in mehrjährigen Tests

Die von Rosa Eskelund (Rosa ApS) gezüchtete Gartenrose fällt durch große, gefüllte Blüten in Lachsrosa auf. Ihre Gartentauglichkeit hat ‘What a Wonderful World’ im Lauf mehrjähriger Testpflanzungen im Freiland unter Beweis gestellt, wie das Züchtungshaus angibt.

Dass ihrer neuesten Rosen-Kreation jetzt die Ehre zuteil wurde, von einer Königlichen Hoheit getauft zu werden, erfüllt Züchterin Eskelund durchaus mit Stolz. „Es bedeutet uns sehr viel, dass die Königliche Familie bereit ist, Rosen zu taufen und Blumen- beziehungsweise Gartenschauen zu eröffnen.“

Den Rahmen für die jüngste Namensgebung einer Rose aus Eskelunds Züchtung lieferte das Blumenfestival in Odense, wo Dänemarks Kronprinzessin Mary die neue Floribunda-Rose stilvoll mit einigen Tropfen Sekt auf den Namen ‘What a Wonderful World’ taufte.

Kronprinzessin Mary tauft dritte Rose aus Eskelunds Zucht

Dabei erwies sich die Prinzessin als versierte „Wiederholungstäterin“. Zur Eröffnung der CPH Garten-Ausstellung vor gerade mal zwei Monaten taufte Ihre Königliche Hoheit in Kopenhagen eine weitere Gartenrose aus Eskelunds Züchtung auf den Namen ‘CPH Garden in Bloom’. Bereits 2012 gab die dänische Kronprinzessin Eskelunds Mini-Rose ‘Princess of Infinity’ ihren Namen.

„Royaler Glanz steigert die Nachfrage nach neuen Rosen-Sorten“, ist Züchterin Eskelund überzeugt. Über mangelnden Absatz kann sich Eskelund aber ohnehin nicht beklagen, denn „Gärten und Gartenarbeit sind sehr beliebt geworden – und damit nicht zuletzt Rosen.“

Cookie-Popup anzeigen