Alle News

Dahlienblüte startet auf Hamburger Gartenschau

Ob in zartem Violett, feurigem Orange oder mit kräftigem Dunkelrot – auf der Internationalen Gartenschau (igs) in Hamburg blühen jetzt fast 4.000 Dahlien in mehr als 300 Sorten mit acht Neuheiten. Sie bieten ein buntes Pflanzbild in kunstvoll arrangierten Wechselflorbeeten in der „Welt der Religionen“, am igs-Südeingang und am Gärtnermarkt sowie in der Dahlienspirale an der Südbühne. 

Dahlien-Gärtnereien und -züchter aus Österreich, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Thüringen und Nordrhein-Westfahlen lieferten die Ware in diesem Frühjahr.

Die ganze Vielfalt der Farben und Blütenformen wird in der Dahlienspirale an der Südbühne deutlich. Großblütige werden mit kleinblütigen oder lockere mit kompakten Blütenformen kombiniert. Alle zehn Dahlienklassen können bewundert werden – von der Pompon-Dahlie bis zur Hirschgeweih-Dahlie. Besonders gut zu sehen sind die farbenfrohen Dahlienspiralen der Diplom-Ingenieurin und Pflanzplanerin Ingrid Gock (Lübeck) beim Überfahren der 1.400 qm Fläche mit der Monorailbahn. Hier wurden allein 3.300 Dahlien um kleine Plätze gruppiert.

Im Kontrast dazu stehen die kerzen-, schleier- oder körbchenartigen Blütenformen der fein- und graulaubigen Begleitpflanzen im gleichen Blütenfarbton. Die ebenfalls mit Dahlien bepflanzten Schaubeete in der „Welt der Religionen“ sind Arrangements von der niedersächsischen Landschaftsarchitektin Petra Pelz. Die Pflanzungen am igs-Südeingang stammen von der Hamburger Diplom-Ingenieurin und Pflanzplanerin Anja Rehse. (igs)