Alle News

Dantop: Genehmigung für Zierpflanzen und Gemüse

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat für das Insektizid Dantop verschiedene Genehmigungen nach § 18a erteilt (Zulassungs-Nr. 025583–00). Das teilt der Hersteller Spiess-Urania Chemicals mit. 

Für folgende Bereiche gelten die Genehmigungen:

Spritzanwendung gegen Blattläuse an Zierpflanzen mit Pflanzenhöhe bis 50 Zentimeter im Gewächshaus (150 Gramm/Hektar in 600-1.000 Litern Wasser/Hektar, maximal zwei Anwendungen, Abstand 7-14 Tage, Wartezeit N). Maßgeblich für Art und Umfang der Anwendung ist die erteilte Genehmigung.

Gegen Kohlmottenschildlaus, Mehlige Kohlblattlaus, Kleine Kohlfliege an Kohlrabijungpflanzen zur Gießanwendung an Jungpflanzen in Anzuchtgefäßen im Freiland/Gewächshaus (Gießanwendung ab 2-Blatt-Stadium der Kultur, 2,4 Gramm/ 1.000 Pflanzen in drei Liter Wasser je Quadratmeter, maximal eine Anwendung, Wartezeit: 42 Tage). Auflage VV605 ist bei Anwendung zu beachten. (ts)