Alle News

"Das grüne Haus" eröffnet nach dem Umbau

Nach einwöchiger Schließungsphase wegen Erweiterung und Neugestaltung des Verkaufsraums öffnete "Das Grüne Haus" am 23. Februar 2009 wieder seine Pforten. Zum zehnjährigen Bestehen des Betriebs war es der Wunsch des Ehepaares Bähner, ihren Betrieb umzugestalten und das Einkaufserlebnis für die Kunden in einer noch attraktiveren Umgebung zu erhöhen. Ein bisher noch offener Bereich im hinteren Teil des Betriebs wurde überdacht und geschlossen und die Rückwand des Warmhauses nach vorne verlegt, so dass ein etwa 400 Quadratmeter großes Kalthaus entstand, in dem die Kunden Saisonware, die bislang im Freiland stand, wetterunabhängig einkaufen können. Im Rahmen des Neubaus hatten Bähners sich entschieden, auch das Warmhaus zu verändern. Ziel war es, die Sortimente durch neue Möbel und eine Zwangswegeführung attraktiver zu präsentieren und einen einheitlichen Gesamteindruck zu erzeugen. Die Planung des neuen Kalthauses sowie die Umgestaltung des Warmhauses wurde vom Planungsbüro Borowski durchgeführt. Der Ladenbau wurde von der Firma Instore Building Holland (IBH) aus Drachten ausgeführt. Regale, Schränke und Tische wurden in Bauholzoptik nach einem vorher gemeinsam geplanten Konzept angefertigt und ziehen sich durch Warm- und Kalthaus. Bähners waren mit der Zuverlässigkeit und Kompetenz des Unternehmens und in Bezug auf Planung und Umsetzung sehr zufrieden. Mehr zur Umgestaltung in der TASPO 17/09.

Cookie-Popup anzeigen