Alle News

Dauergrabpflege in Bayern

Die Treuhandgesellschaft Bayerischer Friedhofsgärtner (TBF) verzeichnete im Jahr 2004 Vertragsabschlüsse von 2,185 Millionen Euro. Das Ergebnis der Neuzugänge lag 2004 damit geringfügig unter dem Vorjahreswert, teilte der Bayerische Gärtnereiverband in seiner Zeitschrift mit. Die Entwicklung habe damit derjenigen bei anderen Dauergrabpflege-Genossenschaften und Treuhandstellen entsprochen. Für die Treuhandstelle Bayerischer Friedhofsgärtner sind derzeit 294 Vertragsgärtner tätig. Diese erhalten im Juli ihre Jahresauszahlung. Der Münchner Friedhofsgärtner Hermann Berchtenbreiter ist Vorsitzendes TBF-Verwaltungsrates. In einem Interview der Fachzeitschrift Friedhofskultur äußerte er sich optimistisch für 2005. Momentan wäre wieder verstärkte Nachfrage nach Dauergrabpflege spürbar. Stark verbreitet sei die Dauergrabpflege speziell im Regierungsbezirk Schwaben, so in den Städten Augsburg, Neu-Ulm und Kempten.