Alle News

DBV: Radikale Umschichtung unsinnig

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat in einem in der Bundesregierung nicht abgestimmten Strategiepapier Grundzüge für einen ökologischen Umbau der Industriegesellschaft vorgelegt, das im Kern eine umfangreiche ökologische Steuerreform beinhaltet. Der Deutsche Bauernverband (DBV) kritisiert Gabriels Vorschläge einer „radikalen Umschichtung“ der EU-Agrarfördermittel und die Absicht, in der Landwirtschaft nur noch zu fördern, was einen positiven Effekt für Natur und Umwelt hätte. „Das ist pure Ideologie. Minister Gabriel müsste es eigentlich besser wissen, dass Ökonomie und Ökologie seit jeher in der Landwirtschaft zusammengehören.“ Die Unterstellung, dass die derzeitige Agrarförderung der EU ein Umwelt und Klima schädigendes System bevorzuge, sei falsch und erinnere an altbekannte Klientelpolitik, bemängelt DBV-Generalsekretär Dr. Helmut Born.