Alle News

demopark: mobil mit dem eWorker

, erstellt von

Mit der E-Transporter-Baureihe „eWorker“ präsentiert Mega/Aixam, französischer Hersteller von Leichtfahrzeugen, ein neuartiges Transporterkonzept mit reinem Elektroantrieb, 40 Stundenkilometern Maximal-Geschwindigkeit und Reichweiten bis zu 100 Kilometern. Generalimporteur für Deutschland ist die Iseki-Maschinen GmbH (Meerbusch).

Wahlweise als Kurz- oder Langversion: der eWorker. Foto: Iseki

Chassis-Konzept in Kurz- und Langversion

Ausgestattet mit einem drehmomentstarken Zehn-kW-AC-Elektromotor, Bremskraftrückgewinnung und stufenloser Geschwindigkeitsregelung ermöglicht das Fahrzeug im unbeladenen Zustand bis zu 30 Prozent Steigfähigkeit. Das Chassis-Konzept ist wahlweise in einer Kurzversion mit einer Fahrzeuglänge von 1,90 Metern sowie in einer Variante mit langem Radstand und einer Gesamtlänge von 2,4 Metern erhältlich.

Zur Energieversorgung setzt Mega in der neuen eWorker-Baureihe auf effiziente Traktionsbatterien, die sich als Energiespeicher in Flurförderzeugen bereits vielfach bewährt haben. Die Fahrzeugplattform bildet ein hochfestes, verwindungssteifes Chassis, das mittels Kataphorese-Beschichtung und Kunstharzlackierung über einen laut Firmenangabe ausgezeichneten Korrosionsschutz verfügt.

Verschiedene Aufbauvarianten

Innerhalb der Transporter-Baureihe stehen Aufbauvarianten als Pritsche, Kipper oder Koffer zur Auswahl. Für Pflegeaufgaben kann die Pritschen-Version mit einem speziellen System zur Hochdruckreinigung oder Bewässerung kombiniert werden.

In Abhängigkeit der jeweiligen Aufbauart bewältigt die neue eWorker-Baureihe Nutzlasten von 630 bis 870 Kilogramm. Zudem meistert der eWorker Anhängezuglasten bis 1.400 Kilogramm (ohne StVZO) beziehungsweise 260 Kilogramm (mit StVZO). Die Netto-Verkaufspreise beginnen ab 16.130 Euro, daneben bestehen Leasing- oder Miet-Optionen (Langzeitmiete).

Weitere Informationen sind auf der Iseki-Webseite zu finden.