Alle News

Der Berliner Staudenmarkt: Zweimal im Jahr dient der Botanische Garten als Bühne

Wer sich außergewöhnlich präsentieren möchte, der braucht dazu besondere Veranstaltungsorte. Das gilt auch für den Berliner Staudenmarkt, der auf dem Gelände des Botanischen Gartens stattfindet. Initiator dieser zweimal jährlich stattfindenen Veranstaltung ist das GaLaBau-Unternehmen Gärtnerhof. Der Berliner Staudenmarkt geht auf eine Initiative der Gärtnerhof GmbH aus Berlin, einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb, zurück. Mit dem Staudenmarkt wurde Anfang der 90er Jahre eine Veranstaltung geschaffen, bei der sich die Kunden des Gärtnerhofs einmal im Jahr zu einem regen Meinungsaustausch mit Profis und Laien zusammenfinden. Auf Anregung eines Mitarbeiters wurden in der Folgezeit renommierte Händler und Staudengärtner eingeladen, ihre Pflanzen hier zum Verkauf anzubieten. Dabei sollte bei den Anbietern keine Konkurrenzsituation entstehen, sondern dem Publikum ein sich ergänzendes und weitgefächertes Spektrum an Staudenkulturen präsentiert werden. Mittlerweile ist aus diesen Anfängen eine groß angelegte Veranstaltung gewachsen, bei der garteninteressierte Laien neben kommerziellen Verkaufsveranstaltungen auch Tipps von Profis einholen können. Seit nunmehr sieben Jahren schlägt der Staudenmarkt zweimal im Jahr seine Zelte im Botanischen Garten in Dahlem auf, der nicht nur den immensen Platzbedarf abdeckt, sondern auch das passende Ambiente "frei Haus" liefert. Ein kulturelles und kulinarisches Rahmenprogramm mit lukullischen Freuden für Gaumen, Augen und Ohren lässt die Veranstaltung zu einem Höhepunkt für alle Sinne werden.

Veranstaltungen wie der Berliner Staudenmarkt erfordern eine langfristige Planung und ein gut durchdachtes Konzept. Die Zielgruppe der Hobbygärtner ist zwar schnell ausgemacht, aber dennoch können die Interessen der verschiedenen Altersstrukturen sehr unterschiedlich sein. Junge, ältere Menschen, Familien mit Kindern oder beispielsweise Kunstinteressierte stellen alle einen unterschiedlichen Personenkreis dar, und dementsprechend müssen verbindende Elemente zwischen den Generationen gefunden werden. Dreh- und Angelpunkt ist und bleibt natürlich der Garten. Deshalb entwarfen die Veranstalter ein Programm, das generationsübergreifend alle begeistern soll. Die Veranstalter haben sich aber auf einen wichtigen Konsens geeinigt: Der Staudenmarkt ist für anspruchsvolle Kunden gedacht, die Qualitäts- und Umweltbewusstsein nicht nur schätzen, sondern auch als ein Stück Lifestyle nach außen hin leben. Der Staudenmarkt ist keine Veranstaltung für verkappte Esoteriker, sondern geht spielerisch mit den Themen Natur, Ökologie und Gesundheit um. Mehr dazu unter www.gaertnerhof-gmbh.de.