Alle News

Deutsche Vermarkter betonen ihre Stärke

Auf der IPM hatten sich gleich sechs Blumengroßmärkte in Halle 1 erstmals zusammengetan. Die Großmärkte aus Düsseldorf, Dortmund, Berlin, Frankfurt, München und Hamburg, die über 500 Anbieter repräsentieren, wollten auf der IPM ihre Kunden treffen und sich als wichtige Warenverteiler darstellen, erläuterte Günter Herzog, Geschäftsführer des BGM München. Nach wie vor mit einem eigenen Stand auf der IPM vertreten waren die Blumengroßmärkte Köln und Bonn. Kooperationen zwischen den Märkten gebe es durchaus, berichtete Raimund Korbmacher (Geschäftsführer des BGM Köln), zum Beispiel einen gemeinsamen Kartoneinkauf von Köln und Düsseldorf. NBV/UGA-Marketingleiter Frank Zeiler berichtete, der neue Markt in Aschheim sei gut angelaufen. Mit den weiteren Neueröffnungen seien die Ballungszentren gut abgedeckt und es gebe deutschlandweit kaum noch Lücken.