Alle News

Deutscher Baumarkthandel: Leichtes Umsatzwachstum

, erstellt von

Der Baumarkthandel in Deutschland hat im ersten Halbjahr 2015 ein leichtes Umsatzwachstum erzielt. Die Branche hat somit im zweiten Quartal nach verhaltenem Start ins Jahr deutlich an Boden gut gemacht. Insgesamt setzte der Baumarkthandel bundesweit 9,3 Milliarden Euro um, wie der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) am Mittwoch, 27. August 2015, mitteilte.

BHB‐Hauptgeschäftsführer Dr. Peter Wüst ist optimistisch, was das Gesamtjahr 2015 für den Baumarkthandel angeht. Foto: BHB

Baumarkthandel: 2. Quartal besonders stark

„Die Bilanz zur Jahresmitte zeigt, dass die Angebote des Baumarkthandels und der Industrie die Kunden ansprechen“, kommentiert BHB‐Hauptgeschäftsführer Dr. Peter Wüst. Die Branche bleibe auch für das Gesamtjahr 2015 optimistisch. Flächenbereinigt musste der Baumarkthandel einen Umsatzrückgang von 1,6 Prozent hinnehmen. Dabei waren April (1,89 Milliarden Euro), Mai (1,88 Milliarden Euro) und Juni (1,66 Milliarden Euro) die umsatzstärksten Monate des 1. Halbjahres.

Sortimentsentwicklungen 1. Halbjahr 2015

Beim Blick auf die Sortimentsentwicklungen im 1.Halbjahr verzeichneten die deutschen Bau- und
Heimwerkermärkte mit Bauchemie/Baumaterial (863,0 Mio. Euro), Sanitar- /Heizungswaren (777,9 Mio. Euro), Gartenausstattungen (712,8 Millionen Euro), Anstrichmitteln/Malerzubehör (642,1 Millionen Euro) und Elektro (594,1 Millionen Euro) die höchsten absoluten Umsätze. Zudem zeigten sich die Gartensortimente als Wachstumstreiber.

Mit einem Gesamtbruttoumsatz der Gartensortimente von 2,48 Milliarden Euro Gartenchemie/Erden/Saatgut (400,1 Millionen Euro), Lebendes Grün (564,4 Millionen Euro), Gartenausstattung (712,8 Millionen Euro), Gartengeräte/Be- und Entwässerung (567,2 Millionen Euro) und Gartenmöbel (237,9 Millionen Euro) macht der Gartenmarkt im 1. Halbjahr rund 27 Prozent des Gesamtumsatzes der Bau- und Heimwerkermärkte aus.