Alle News

Deutschlandfunk: das schwierige Geschäft der Blumenhändler

, erstellt von

Sieht man einmal von dem Thema „Rosenpreise zum Valentinstag“ ab, passiert es nun wirklich nicht häufig, dass sich öffentlich-rechtliche Sender fundiert mit der Grünen Branche auseinandersetzen. Eine Ausnahme macht da eine Sendung im Deutschlandfunk, die am 9. Februar von 9:10 Uhr bis 10 Uhr ausgestrahlt wird.

Günter Hecker vom Blumengroßmarkt Köln im Gespräch mit Deutschlandfunk-Reporterin Claudia Hennen. Foto: Raimund Korbmacher

Top-Floristen und Blumenhändler kommen zu Wort

Für den Themenschwerpunkt mit sechs einzelnen Reportagen hat die Autorin Claudia  Hennen unter anderem auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen beim Kölner Top-Floristen Heiko Kalitowitsch und auf dem Blumengroßmarkt in Köln mit Günter Hecker und Günter Ebert, beide sind Vorstandsmitglieder der Genossenschaft, Interviews geführt.

In den Interviews ging es unter anderem um regionale Erzeugung und die Marke „Ich bin von HIER!“.

Sterben und Zukunft der Blumengeschäfte

Schwerpunkt der Sendung ist aber die Nachwuchsproblematik sowie das Sterben der Blumengeschäfte und ihre Zukunft „zwischen Discounter und Digitalisierung“. Annehmen darf man: Beim Sendedatum kurz vor dem 14. Februar dürfte auch der Valentinstag zur Sprache kommen.

Wer die Sendung „Mehr als Sträuße binden: das schwierige Geschäft der Blumenhändler“ am 9. Februar nicht live verfolgen kann, findet sie anschließend in der Deutschlandfunk-Mediathek.