Alle News

Die grüne Maus – ein ganzjähriges Vermarktungskonzept für frische Pflanzen

Etwa sieben Jahre hat sich Bernadette Raulf mit der Idee getragen, die wachsende Liebe der Menschen zu ihren Haustieren zu nutzen und ein bisschen Luxus für das Tier anzubieten. Herausgekommen ist das Konzept „Die grüne Maus“, ein ganzjähriges Vermarktungskonzept für frische Pflanzen, wie Katzen sie lieben, samt Topf, Etikett und Verkaufshilfe. Katzengras ist eigentlich nichts Neues, meistens ausgesätes Getreide. Unter Katzenfreunden ist die Nachfrage da, denn ihre Lieblinge fressen das Gras für den Selbstreinigungsprozess beim Putzen des Fellkleides. Außerdem liefert es Eisen, Kalium, Eiweiße und Vitamine. Mittlerweile schwappt der Wellnesstrend zunehmend auch auf die Haustiere. Diesen Trend nutzt Raulf, indem sie das Katzengras etwas aufpeppt und weitere schmackhafte frische Pflanzen hinzunimmt: Die Pflanzen bekommen einen weißen Topf und ein übergroßes Etikett. Das Logo wirbt mit dem Lieblingsspielzeug der Katze, der Maus, die, um eine Verbindung zur Pflanze zu schlagen, grün ist. Diesen pfiffigen Einfall hat sich die Erfinderin für den Bereich Futterpflanzen in Deutschland, insbesondere den Benelux-Ländern und europaweit, schützen lassen. Nun will sie mit ihren Pflanzenpartnern in den Markt einsteigen.