Alle News

Diebesgut bei Mönchengladbach sichergestellt

, erstellt von

Im Großraum Mönchengladbach sucht die Polizei aktuell nach Geschädigten durch Ladendiebstahl.  Die Ermittlungskommission Odenkirchen stellte bei einem Verdächtigen Diebesgut im Wert von ungefähr 20.000 bis 30.000 Euro sicher. Dabei handele es sich laut Polizeimitteilung um Waren aus Baumärkten und Gartencentern.

Sichergestelltes Diebesgut in der Aservatenkammer der Polizei. Foto: Polizei Mönchengladbach

Nachdem Ende Mai ein Diebstahl von einem hochwertigen Rasenmäher in Odenkirchen zur Anzeige gebracht wurde, trugen die Ermittlungen der Polizei nun Früchte. Die Beamten erwirkten bei der Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss bei einem Verdächtigen. Dieser wurde der Gruppierung zugerechnet, die durch die Ermittlungskommission Odenkirchen ermittelt wurde. Die Gruppe der Verdächtigen stammt laut Angaben der Polizei aus Mönchengladbach und habe sich besonders auf Diebstahl hochwertiger Gerätschaften aus Gartencentern und Baumärkten spezialisiert und sich dabei auf Tatorte außerhalb der eigenen Stadt konzentriert.

Rasenmäher-Diebstahl führte zu Verdächtigen

Die Diebe gingen beim Diebstahl des hochwertigen Rasenmähers Ende Mai anscheinend etwas zu sorglos vor und hinterließen deutliche Spuren. Diese führte das Ermittler Team der Polizei zu einem 21-jährigen Verdächtigen. Nachdem der Durchsuchungsbeschluss der Staatsanwaltschaft vorlag und die Beamten diesen vor Ort durchsetzten, stießen sie auf insgesamt 40 verdächtige Pakete. Der Inhalt dieser war Diebesgut, welches vermutlich aus Gartencentern und Baumärkten stammt. Dabei handele es sich laut Polizeimeldung um hochwertige Neuware in einem Gesamtwert zwischen 20.000 und 30.000 Euro. Die gesamten Waren wurden daraufhin von den Beamten sichergestellt und verwahrt.

Polizei bittet Geschädigte, sich zu melden

Da sich die Nachverfolgung und Zuordnung des Diebesguts als schwierig gestaltet, bittet die Polizei Mönchengladbach um Hilfe. Geschädigte Betreiber von Gartencentern und Baumärkten werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02161-290 direkt an die Polizei in Mönchengladbach zu wenden. Die Polizei geht davon aus, dass die Gruppe um den 21-jährigen Verdächtigen Diebstahl in großem Stil betrieben hat und es mehrere geschädigte Gartencenter und Baumärkte geben müsse. Um den Fall letztendlich aufzuklären, benötigt die Polizei die Hilfe der Geschädigten Unternehmen.