Alle News

TCO Expo: Bäume und Technik unter einem Dach

, erstellt von

Zum vierten Mal zeigt die Fachmesse TCO Expo Neues rund um den Allebaumanbau. Unter dem Motto „Together in Nature“ präsentieren am 24. und 25. Juni über 60 Aussteller – darunter führende Baumschulen und Lieferunternehmen – ihre Innovationen im Bereich Anbau und Technik vor. Neu in diesem Jahr ist, dass die TCO Expo an nur einem Standort ausgerichtet wird.

Eingangsbereich der TCO Expo 2014. Foto: Gabriele Friedrich

Drei Baumschulen als Gastgeber

Die Fachmesse für den Alleebaumanbau findet dieses Mal in den Gebäuden sowie auf dem Gelände von drei benachbarten Baumschulen an der Tielsestraat in Opheusden statt, informieren die Veranstalter. Dort stehen nicht nur die Produkte und Dienstleistungen der Messeteilnehmer im Fokus, geplant sind außerdem Vorführungen rund um den Baumschulbetrieb sowie diverse Fachsymposien.

So widmet sich der erste Messetag dem Thema autochthone Gehölze und wie sich Unternehmen auf diese neue Vorschrift in Deutschland einstellen können. Diskutiert werden soll unter anderem, ob sich daraus neue Chancen ergeben oder eher die Bedrohung erwächst, Märkte zu verlieren. Tag zwei steht dann ganz im Zeichen des Messemottos „Together in Nature“ und der Frage, wie sich „Bäume auf eigenen Wurzeln“ als Anbaumethode in Zukunft entwickeln.

Neuheiten und Medaillengewinner

Neuheiten werden auf dem sogenannten Innovationsplatz präsentiert. Unter anderem zeigt Jiffy Pots International BV hier die neuesten Entwicklungen bei Jiffy-Töpfen, Marien Voorthuysen (NL-Randwijk) stellt ein Hagelnetz und viereckige Gittertöpfe, die in eine Rinne gehängt werden können, vor und es sind jeweils zwei Gold- und Silbermedaillengewinner von der letztjährigen GrootGroenPlus zu sehen:

  • Leucothoe keiskei ‘Opstal 16’ (Halloween),
  • Nandina dometica ‘Selten004’ (Brightlight),
  • Betula nigra ’Summer Cascade’,
  • Magnolia grandiflora ’TMGH’ (Alta).

In praktischen Vorführungen werden auf der diesjährigen TCO Expo darüber hinaus die speziellen Eigenschaften einiger Maschinen für Baumschulen demonstriert. Zu sehen sein wird unter anderem ein nachlaufender Baumwagen von MvL Metaal en Beregening (NL-Dodewaard) für den betriebsinternen Transport neu getopfter Bäume.

Praktische Maschinen-Vorführungen

Ossenbruggen BV zeigt eine mit GPS und einer einreihigen Basrijs-Pflanzmaschine ausgerüsteten Fendt 209, mit der Stämme gepflanzt werden können. Fahrspuren und verdichteter Boden sollen mit dem McConnel Fruitaerator der Vergangenheit angehören. Die Maschine behebt störende Schichten und belüftet den Boden. Außerdem ebnet sie die Fahrspuren ein, sodass sich dort kein Regenwasser mehr sammeln kann und die Tragkraft erheblich verbessert werden soll.

Die neue MDE Globe 120 Baumrodungsmaschine ist mit einem Schnellwechselsystem ausgerüstet, an das verschiedene Werkzeuge angekoppelt werden können. Gezeigt wird auf der TCO Expo das Wechseln des Messers. Die Baumschule Verwoert (NL-Dodewaard) führt das Setzen von Pfosten mithilfe von Wasserdruck vor, außerdem werden verschiedene Systeme der mechanischen Unkrautbekämpfung auf der Messe vorgestellt.

Schließlich haben Besucher der TCO Expo auch noch die Möglichkeit, Baumschulen in der Region zu besichtigen. Etliche Betriebe haben sich nach Auskunft der Veranstalter bereit erklärt, Besucher aus dem In- und Ausland zu empfangen.