Alle News

Dr. Olga Speck erhält Auszeichnung

Die Freiburger Biologin Dr. Olga Speck erhielt während einer Festveranstaltung in Schloss Mainau den "Sonja-Bernadotte-Preis für Wege zur Naturerziehung". Die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 (DGG) vergibt den mit 1.500 Euro dotierten Preis seit 1992 an Persönlichkeiten oder Institutionen, die einen wesentlichen Beitrag zur Bildung im Bereich Natur und Ökologie leisten.

Speck hat nach dem ersten Staatsexamen in Biologie und Sport eine Ausbildung als Medizinisch-Technische Assistentin abgeschlossen und in verschiedenen Instituten der Universität Freiburg gearbeitet. Im Jahre 2003 schloss sie ihre Promotion auf dem Gebiet der Bionik ab, einem Forschungsbereich, der biologische Prinzipien von Pflanzen und Tieren für technische Produkte übernimmt.

Speck ist Managerin des Kompetenznetzes Biomimetik und leitet an der Uni Freiburg verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Bionik. In den vergangenen Jahren etablierte sie eine Bionik-Führung im Botanischen Garten Freiburg.

Mehr unter www.bionik-online.de oder www.bionik-koffer.de

Cookie-Popup anzeigen