Drohnenführerschein nun Pflicht

Veröffentlichungsdatum:

Eine Drohne dokumentiert eine Schadstelle mit LED-Licht-Unterstützung. Foto: LVG Heidelberg

Seit gestern müssen alle Piloten, die eine Drohne über 2 Kilogramm Gewicht fliegen möchten, einen entsprechenden Führerschein besitzen. Auch der Gartenbau setzt die schwebenden Helfer für verschiedene Tätigkeiten ein.

Gartenbau: Drohnen übernehmen Düngung und Pflanzenschutz

Die Drohnen-Sensoren verraten beispielsweise, ob Pflanzen an Krankheiten leiden oder von Parasiten befallen sind. „Drohnen werden mittlerweile auch im Pflanzenschutz und zur Düngung eingesetzt und bedienen eine Spritzbreite von neun Metern. Dabei kann der Tank mit bis zu 100 Litern Flüssigkeit befüllt werden“, erläutert Bernd Hoffstedde von der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) Heidelberg.

Wer künftig eine Drohne zwischen 250 Gramm und zwei Kilogramm Gewicht unter das Dach der Gewächshäuser lenken will, muss das unbemannte Flugobjekt mit einer Namensplakette kennzeichnen, die den Besitzer des Geräts offenlegt. So schreibt es die neue Luftverkehrsordnung fest, die seit April gilt. Der Führerschein ist ebenfalls unumgänglich, wenn der Pilot die Drohne beruflich nutzt, so wie es im Obstbau inzwischen immer häufiger vorkommt. Für Freizeitpiloten reicht ein Kenntnisnachweis, der von einem Luftsportverband ausgestellt wurde.

Autonome Pflanzungen: Drohnen in der Baumschule

Auch in Baumschulen haben Drohnen Hochkonjunktur. Den Führerschein werden die Mitarbeiter hier vielleicht nicht brauchen. Das britische Unternehmen BioCarbon etwa hat ein vollautomatisches System geschaffen, das Bäume pflanzt. Die Drohnen arbeiten im Team, stecken mögliche Pflanzareale ab und bringen Keimlinge ein. Sie sollen auf diese Weise vier Fünftel der Kosten sparen.

Versuchsanstalten wie die LVG Heidelberg setzen Piloten und ihre fliegenden Helfer gezielt ein. Sie legen Krankheiten offen und bergen das Potenzial, dass in der Baumdiagnostik Hubsteiger- und Klettereinsätze bald in Vergessenheit geraten.  

Cookie-Popup anzeigen